MUJI reiste zu den Galapagos-Inseln, die vor etwa 5 Millionen Jahren durch den Ausbruch eines submarinen Vulkans entstanden sind. Man nimmt an, dass schon bald riesige Schildkröten und Leguane an Land getrieben wurden, worauf sich einige von ihnen an die Umwelt anpassten. Reptilien spielen die Hauptrolle auf diesen Inseln. Da Darwin seine biologischen Erkenntnisse aus dieser Umgebung zusammentrug, werden die Galapagos-Inseln als heiliger Boden der Evolutionstheorie bezeichnet. Die Natur hier ist einfach und voller Energie. Wenn man den Sand dieser neuen Inseln untersucht, erkennt man seine Bestandteile bis ins kleinste Detail: Tierknochen, Korallenbruchstücke, Muscheln und Lavafragmente. Was die Tiere betrifft, so haben sie keine Angst vor Menschen. Wir hatten das Gefühl, als wären wir für sie unsichtbar geworden. Auf die Frage, ob es in Ordnung ist, dass Menschen hier sind, antworten sie: „Ja, es ist in Ordnung.“ Doch sie sonnen sich in einer solch exquisiten Harmonie und Zufriedenheit mit ihrer Umwelt, dass man das Gefühl hat, sie könnten augenblicklich verschwinden, wenn man sie berühren würde. Unser Vorbild liegt immer in der natürlichen Welt. Mit künstlicher Intelligenz stehen wir im Begriff, die Zivilisation auf die nächste Stufe zu heben, doch an dieser Stelle möchten wir unsere Aufmerksamkeit noch einmal auf die Weisheit der Natur lenken.

×

“GALAPAGOS”

¥ 10,000 (excluding tax)
ISBN:978-4-909098-06-1
Release on February 28, 2018